Minimalistisch, klar strukturiert und am liebsten Weiß-Grau: Wohnen wie Kristin

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Heute sind wir zu Besuch bei einem Tausendsassa: Kristin Rehm hat als Frisörmeisterin und Make-up-Artist ein Händchen für Stil und schöne Dinge. Ihre Zweiraumwohnung in Wiesbaden, in der sie mit ihrem Mann lebt, hat sie in zurückhaltenden Tönen eingerichtet und sich dabei am geradlinigen skandinavischen Wohnstil orientiert.

Du darfst dir drei Wörter aussuchen. Kristin in Stichworten beschrieben ist …

Kreativ, handwerklich begabt, sensibel.

Wie lange lebst du schon in Wiesbaden und was magst du an der Stadt?

Wir haben die Wohnung vor drei Jahren in Wiesbaden gemietet, ich bin aber erst einige Monate später mit Sack und Pack eingezogen. Die ersten Monate habe ich meine Wohnung in München behalten, da ich noch einige Jobs angenommen hatte. So musste ich mir vor Ort keine Übernachtung suchen. Und ich konnte noch ein bisschen pendeln. Ich mag an Wiesbaden die Architektur und die Größe der Stadt. Ich finde es toll, dass ich so gut wie alles fußläufig erreichen kann. Die Nähe zu den Weinbergen und der Natur gefällt mir auch sehr gut.

Schön-Sein und schöne Dinge sind schon von Berufs wegen deine Welt: Bekommt man die Liebe zur Ästhetik in die Wiege gelegt?

Ich glaube, mir wurden tatsächlich ein paar Dinge in die Wiege gelegt. Meine Mama und meine Schwestern haben schon alle sehr ähnliche Einstellung zu Ästhtik und Stil. Ich denke, dass eine gewisse Geschmacksrichtung angeboren wird.

Wann hast du deine Begeisterung für Inneneinrichtung entdeckt?

Schon als Kind habe ich die Möbelkataloge meiner Mutter durchgeblättert, und als Teenager setzte ich gern eigene Trends und Stile in meinem Zimmer um. Schon damals habe ich gerne umgeräumt und umdekoriert. Allerdings noch sehr bunt – im Gegenteil zu jetzt.

Warum bist du in deine Wohnung gezogen? Was gefällt dir am besten an ihr?

Ich liebe die hohen Decken, die Lage und die Helligkeit in allen Räumen.

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Ich glaube, es ist wichtig, das für sich entsprechende Raumgefühl zu finden. Für mich ist oft weniger mehr.

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Tres Jolie Homestory Kristin Rahm Lieblings Blog skandinavisch wohnen

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog

Wieviel Platz hast du?

Zwei Zimmer, Küche, Bad auf 78 Quadratmetern.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Skandinavisch angehaucht

Interessierst du dich für Einrichtungstrends?

Ja. Ich schaue gerne hübsche Einrichtungen an. Aber nicht jeder Trend wird umgesetzt.

Was ist dir persönlich beim Einrichten wichtig?

Ich glaube, es ist wichtig, das für sich entsprechende Raumgefühl zu finden. Für mich ist oft weniger mehr, daher bin ich auch eher minimalistischer eingerichtet, auch wenn mein Mann das nicht so sieht.

Was ist dein Lieblingsmöbel oder Lieblingsding in deiner Wohnung? Erzähl uns seine Geschichte.

Ich verbringe die meiste Zeit zu Hause in unserem Wohnzimmer, und dort meistens im Essbereich, wo ich Bürosachen erledige. Den Esstisch habe ich vergangenes Jahr mit meinem Vater designt und gebaut, er ist individuell und hat eine kleine Geschichte.

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Living-room-Schaukelstuhl

Wo sammelst du Inspiration für deine Wohnideen? 

Beim Besuch von Möbelhäusern, in Zeitschriften und bei Pinterest.

Stichwort Umräumen: Wie oft veränderst du deine Wohnung?

Wenn ich mehr Platz hätte, wäre das wahrscheinlich ein monatliches Desaster. Wie schon erwähnt habe ich früher schon gerne umgeräumt, und wenn nicht umgeräumt wird, greife ich dann auch gerne mal spontan zu Pinsel und Farbeimer.

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Sleeping-room-detail

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Sleeping-room-detail

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Sleeping-room-detail

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Kitchen-detail
Kristin greift gern spontan zu Farbe und Pinsel: Die schwarze Wand in der Küche ist das Ergebnis einer solchen Aktion.

Tres-jolie-Wiesbaden-Homestory-Lieblings-Blog_Ikea-Besta-Sideboard-dekorieren

Wohnen wie Kristin-Styleguide Lieblings Blog.png

Die wichtigste Styling-Regel für ein schönes Zuhause?

Die wichtigste Regel ist, dass eine klare Linie erkennbar ist. Nur so bekommen besondere Dinge die volle Aufmerksamkeit und die Wohnung wirkt immer gemütlich und einladend.

Was ist dein Interior-Horrorszenario?

Wohnzimmerschrankwände, quietschbunte gemusterte Bettwäsche.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Eine Deckenlampe im Wohnzimmer, aber ich glaube das wird nichts mehr. Und das Schlafzimmer könnte auch mal eine neue Lampe gebrauchen. Ach, und wenn wir schon dabei sind, ein neues Bett hätte ich auch gerne. Witzigerweise nächtige ich seit meinem Auszug bei meinen Eltern vor zehn Jahren im Ehebett meines Onkels, das einen weißen Anstrich von mir bekommen hat.

Dein aktueller Lieblingstrend in Sachen Einrichten?

Aktuell gibt es bei mir keinen spezieller Trend, ich stehe schon seit Jahren auf die Einrichtung der skandinavischen Länder.

Wo shoppst du am liebsten für deine Wohnung?

Im stationären Möbelhandel und in diversen Onlineshops.

Verrätst du uns deine Insta-Lieblingsaccounts, die dich am meisten inspirieren?

Mein Insta- Account ist voll mit Hochzeitsaccounts, daher findet sich hier leider wenig Platz für Interior.

Danke für das Interview!


Text & Fotos – Giovanna Marasco-Albry


Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

by

Als Journalistin liebe ich es, Geschichten zu erzählen. Auf meinem Blog vereine ich diese Leidenschaft mit meinem Interesse für Interior und einer Prise Neugier. Auf Lieblings ♥ zeige ich alles, was mein Herz vor Freude aus dem Tritt bringt.

Previous Post Next Post

Comments

    • Sabine
    • 7. Juli 2017
    Antworten

    Der Wohnstil gefällt mir wirklich sehr. Zwar ist der Stil und wie es der Name schon sagt, Minimalistisch, aber selbst da kommen die kleinsten Dinge in den Vordergrund. Die Bilder an der Wand gefallen mir sehr. Schön schlicht, aber runden den ganzen Wohnstil ab 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 shares