DIY: Mobile Wand tapezieren als Sichtschutz und Garderobe

Tapeten-von-Rebel-Walls-Mobile-Wand-tapezieren-Lieblings-Blog-Wiesbaden

Heute habe ich ein DIY für dich, mit dem du Stromkästen und andere unschöne Installationen verblenden kannst, ohne dass du dafür bohren musst. Mit einer mobilen Wand versteckst du in Nullkommanix alles, was nicht gesehen werden soll. Ich wollte schon immer mit Tapeten experimentieren, habe mich aber nie getraut. Dabei ist Tapezieren einfach, wenn man ein paar Regeln beachtet und hochwertige Tapeten verarbeitet. Wie praktisch, dass ich im Lieblingszuhause gleich zwei dieser „wunderschönen“ Exemplare wegzaubern muss und zufälligerweise auch eine Garderobe benötige. Warum nicht also eine mobile Garderobe gestalten?

Für meine erste Tapezier-Aktion habe ich eine Marmor-Optik von Rebel Walls ausgewählt. Rebel Walls hat ein unglaublich vielfältiges Sortiment mit wunderschönen Mustern, die per Digitaldruck auf die Tapete kommen. Vom ersten Designentwurf über die Produktion bis zur Lieferung der Tapete in dein Zuhause erfolgt jeder Schritt aus einer Hand. Nachdem du auf den Bestellknopf gedrückt hast, wird deine Tapete nach deinen Wunschmaßen produziert. Du kannst sogar dein eigenes Fotomotiv auf Tapete drucken lassen. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Weiter unten im Text habe ich dir meine Favoriten herausgesucht. Aber jetzt möchte ich dir erst zeigen, wie du deine mobile Wand herstellen kannst.

Das Material

Damit deine mobile Wand schön stabil ist und sich nicht nur die Feuchtigkeit des Kleisters verzieht, was bei dünnen Holzplatten schnell der Fall sein kann, habe ich eine MDF-Holzplatte mit Grundierfolie in der Stärke 16 mm verwendet. Diese gibt es zum Beispiel bei Bauhaus. Lass dich von der Bezeichnung Grundierfolie nicht beirren, eine Grundierung (am besten Allgrund ) musst du trotzdem zur Vorbereitung auf die Platte bringen. Die Grundierfolie sorgt zusätzlich dafür, dass keine Feuchtigkeit ins Holz dringt. Den Zuschnitt (ausmessen vorher nicht vergessen!) solltest du auf jeden Fall die Fachkräfte im Baumarkt erledigen lassen, denn je nach Größe bringt die MDF-Platte ein paar Kilo auf die Waage.

Es geht los

Wie du deine Tapete anbringst und was du dafür benötigst, kannst du in der Anleitung auf der Seite von Rebel Walls nachlesen. Ich habe dazu noch ein paar Tipps für dich:

  1. Nachdem du die Grundierung aufgetragen hast, lässt du die Platte eine Nacht durchtrocknen. Vielleicht hast du einen Balkon oder eine Terrasse, auf dem du das machen kannst, damit du den strengen Geruch nicht in der Wohnung hast.
  2. Vergiss nicht, die Grundierung auch auf die schmalen Seitenränder anzubringen, um die Holzfarbe zu verblenden. Allgrund, was ich verwendet habe, ist ohnehin schon weiß, du brauchst also keinen zusätzlichen Farbtopf.
  3. Zu viel Kleister aufgetragen? Keine Sorge: Die kleinen Wellen, die du vielleicht nach dem Tapezieren an mancher Stelle entdecken wirst, sind nach dem vollständigen Trocknen verschwunden, da sich die Tapete während des Trocknen an den Untergrund anlegt. Das bedeutet aber nicht, dass du überall zu großzügig auftragen solltest.
  4. Nach 24 Stunden habe ich die Dots in die mobile Wand gebohrt. Dann ist die Tapete gut durchgetrocknet und sollte nicht reißen.
  5. Damit du deine Wand oder deinen Fußboden beim Schieben oder Anlehnen der Platte nicht beschädigst, schneide runde Filzgleiter in der Hälfte durch und klebe sie an die Unterkante sowie auf der Rückseite an die Oberkante.
  6. Bevor du drauflos tapezierst, rolle die Tapete auseinander und suche dir die Abschnitte des Musters raus, die zusammenpassen. So sieht man später keine Tapetenkante.

Web_Rebel-Walls-Fokus-Mobile-Wand-tapezieren-Mobile-Garderobe-Lieblings-Blog

Auf der Suche nach Inspirationen?

Rebel Walls Tapeten Lieblings Blog Wiesbaden

Rebel Walls Tapeten Lieblings Blog Wiesbaden

Rebel Walls Tapeten Lieblings Blog Wiesbaden

Von oben nach unten und links nach rechts: Battered WallInk Colossal MintTop FloorCrumbling Bricks / Marble Art 

Du fragst dich jetzt bestimmt, wie die Tapete auf dem Holz in echt ausschaut. Tatsächlich gibt es keinen Unterschied zwischen dem Foto und der Realität. Die Tapete liegt glatt an und sieht von weitem aus wie ein echtes Stück Marmor. Mission erfüllt!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Verschönern deiner Wohnung.


Text & Titelfoto – Giovanna Marasco-Albry, Tapeten-Fotos mit freundlicher Genehmigung von Rebel Walls


* Dieser Beitrag enthält Werbung für Rebell Walls. Meine Meinung ist davon unbeeinflusst, denn auf Lieblings stelle ich nur vor, was mir auch wirklich gefällt und was zum Lieblings-Zuhause passt. Herzlichen Dank für die Zusammenarbeit.

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Related Posts

by
Als Journalistin liebe ich es, Geschichten zu erzählen. Auf meinem Blog vereine ich diese Leidenschaft mit meinem Interesse für Interior und einer Prise Neugier. Auf Lieblings ♥ zeige ich alles, was mein Herz vor Freude aus dem Tritt bringt.
Previous Post

Comments

    • Tamara
    • 26. November 2017
    Antworten

    Was für eine tolle Seite… es macht richtig Spaß hier etwas zu verweilen.

      • Lieblings
      • 26. November 2017
      Antworten

      Danke für deinen lieben Kommentar, Tamara! Viel Spaß noch beim Stöbern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 shares