Altertümchen trifft skandinavische Moderne: Wohnen wie Christina

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Esszimmer-Table-View

Hell und Luftig sind die beiden Wörter, die Christinas Altbaudomizil in Wiesbaden am treffendsten beschreiben. Neben wunderschönen alten Möbelstücken tummeln sich Designklassiker und Ikea-Stücke, und immer ist ein Tupfer aus der Palette der Beerentöne dabei, Christinas absolute Lieblingsfarbe. In ihre 105 Quadratmeter lädt sie gern Freunde zum Essen ein, probiert einen neuen Teig mit ihrer KitchenAid aus oder blättert in ihrem sonnigen Wintergarten durch Bücher und Zeitschriften. Bei Christina treffen sich Altertümchen wie die Flurkommode, die sie vor dem Sperrmüll retten konnte, auf eine skandinavisch inspirierte Moderne. Kommt ihr mit zum Hausbesuch?

Du darfst dir drei Wörter aussuchen. Christina in Stichworten beschrieben ist…

Christina ist offen, fröhlich und positiv

Ok, und jetzt in lang.

Ich bin aus einem kleinen Ort in Osthessen und habe in Mainz BWL studiert. Während meines Studiums bin ich für ein Jahr nach Mexico City im Rahmen eines Auslandssemester gegangen. Das war die Zeit in meinem Leben, die mich am meisten geprägt hat. Beruflich bin ich von Anfang an sehr viel international unterwegs gewesen, vor allem in Asien. Das hat meinen Blick für die Welt geöffnet und mein Interesse an fremden Kulturen und Sprachen. Privat koche ich gerne für meine Freunde und Familie. Da ist es toll, wenn man genug Platz hat und eine Wohnung, in der man sich wohl fühlen kann.

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Wohnzimmer-Couch-BoConcept

Wie lange lebst du schon in Wiesbaden und was magst du an der Stadt?

Ich lebe seit dreieinhalb Jahren in Wiesbaden und liebe diese Stadt einfach. Die Straßenzüge mit einem Altbau neben dem anderen, die Alleen, die kleinen Läden und Cafés, die Nähe zum Rhein und nicht zuletzt das Klima machen Wiesbaden zu etwas ganz Besonderem für mich. Hier ist es immer ein paar Grad wärmer und ich habe das Gefühl, hier scheint die Sonne häufiger als im Rest von Deutschland. Ausserdem macht es großen Spaß, abends, wenn es schon dunkel ist und überall die Lichter in den Wohnungen angehen, durch die Stadt zu laufen und hier und da einen Einblick zu bekommen, wie andere in ihren wunderschönen Altbauten so wohnen…

Wann hast du deine Begeisterung für Inneneinrichtung entdeckt?

Das fing schon im Teeniealter mit meinem ersten Besuch bei IKEA an. Danach habe ich angefangen, mein Zimmer umzugestalten und mit kleinen Dingen zu dekorieren. Natürlich ohne Farbkonzept oder Stil, aber immerhin ein Anfang. Das Ganze hat sich dann im Laufe der Jahre entwickelt. Vor allem, da ich mich beruflich lange Zeit mit dekorativen Wohnaccessoires beschäftigt und mit Designern zusammengearbeitet habe. Durch den Besuch von internationalen Designmessen habe ich viel Inspiration bekommen und so hat sich nach und nach mein eigener Wohnstil daraus entwickelt.

Warum bist du in deine Wohnung gezogen? Was gefällt dir am besten an ihr?

Die Wohnung hat so viele tolle Besonderheiten, die mir direkt gefallen haben. Dielenböden, hohe Decken mit Stuck verziert, ein zwar kleiner, aber schöner Balkon, alte Kassettentüren und eine gute Zimmeraufteilung. Nicht zuletzt ist sie schön hell und super zentral gelegen.

20170521-Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Wohnzimmer-Rope

20170521-Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Vertigo

Wieviel Platz hast du?

Inklusive Balkon und Wintergarten etwa 105 Quadratmeter.

Wie würdest du deinen Einrichtungsstil beschreiben?

Ein Mix aus Alt und Neu, Antik und Moderne. Reduziert, mit dezenten Farben und einem skandinavischen Touch.

20170521-Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-schwarze-Küche-Kitchen-Aid

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Küche-Apothekerschrank

Interessierst du dich für Einrichtungstrends?

Ich interessiere mich dafür, ohne sie unbedingt alle umsetzen zu müssen. Ich liebe es, egal wo ich bin, durch Einrichtungsläden zu spazieren. Und damit meine ich keine Möbelhäuser, sondern kleine Vintage Läden oder Concept Stores.

Was ist dir persönlich beim Einrichten wichtig?

Mir ist wichtig, dass die Wohnung nicht vollgestellt ist. Ich bin ziemlich ordentlich und mag es nicht, wenn überall etwas herumsteht. Einrichtung muss sich auch immer an die Wohnung anpassen oder andersherum. Wenn die Möbel schon da sind, so wie das bei mir war, muss die Wohnung nach der Einrichtung ausgesucht werden.

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Flur-Kommode

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-altes-Telefon

Lieblings-Blog-Wiesbaden-Homestory-Get-the-look

Was ist dein Lieblingsmöbel oder Lieblingsding in deiner Wohnung? Erzähl uns seine Geschichte.

Ich habe viele Lieblingsstücke, deshalb nenne ich hier nur zwei exemplarisch. Eines ist meine kürzlich erworbene Designer-Leuchte „Ropes“, von einem lieben Freund von mir entworfen. Diese Lampe macht mein Wohnzimmer perfekt und ist ein tolles Highlight. Ich bin sehr stolz, dass ich diese Lampe schon in einer Galerie in New York gesehen habe, als sie gerade frisch entworfen war. Und nun ist sie in meinem Wohnzimmer in Wiesbaden. Das ist toll. Das zweite Lieblingsteil ist die alte Holzkommode im Flur. Die ist von meiner Oma und über 100 Jahre alt. Sie stand viele Jahre im Keller im Haus meiner Eltern. Als diese ausgezogen sind, wollten sie die Kommode wegwerfen. Ich konnte sie gerade noch vor dem Sperrmüll retten.

Wo sammelst du Inspiration für deine Wohnideen? 

In Wohnzeitschriften – meine Lieblingszeitschriften sind die Couch und die Living at home-, durch das Stöbern in Vintage Läden oder auf Flohmärkten, bei Pinterest.

Stichwort Umräumen: Wie oft veränderst du deine Wohnung? 

Umräumen tue ich eigentlich nie. Es kommt nur hier und da noch eine Kleinigkeit hinzu oder es wird ein provisorisches Stück durch ein perfektes, dass ich erst im Laufe der Zeit irgendwo entdeckt habe, ausgetauscht.

Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Esszimmerschrank

Lieblings-Blog-Wiesbaden-Homestory-Esszimmer-Bank-alte-Nähmaschine

Deine wichtigste Styling-Regel für ein schönes Zuhause?

Weniger ist mehr. Ein Farbkonzept und helle Wände.

Was ist dein Interior-Horrorszenario?

Bunte knallige Wandfarben, die ich tatsächlich so in meiner Wohnung vorgefunden habe, bevor ich eingezogen bin, dunkle schwere Holzmöbel, vertäfelte Holzdecken, ein Holztisch mit passenden Holzstühlen, Granitfliesen…da gibt es noch vieles mehr.

Was fehlt dir noch in deiner Wohnung?

Ein paar Bilder vielleicht. Ansonsten ist sie schon ziemlich perfekt für mich.

20170521-Homestory-Lieblings-Blog-Wiesbaden-Christina-Schlafzimmer-Impressionen-Leuchte

Lieblings-Blog-Wiesbaden-Wintergarten-Inspiration

Dein aktueller Lieblingstrend in Sachen Einrichten?

Der skandinavische Trend, der ja schon ziemlich lange andauert.

Wo shoppst du am liebsten für deine Wohnung?

Überall da, wo ich etwas Schönes entdecke und inspiriert werde.

Vielen Dank für den Einblick in dein Zuhause, liebe Christina!

Du möchtest Wohnen wie Christina?*


Text & Fotos – Giovanna Marasco-Albry


* Hierbei handelt es sich um einen Affiliate-Link. Das bedeutet, dass ich, wenn du ein Produkt über diesen Link kaufst, eine kleine Provision dafür erhalte. Für dich ist das Produkt dadurch natürlich nicht teurer, aber du honorierst damit meine Arbeit, worüber ich mich sehr freue.

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Related Posts

by

Als Journalistin liebe ich es, Geschichten zu erzählen. Auf meinem Blog vereine ich diese Leidenschaft mit meinem Interesse für Interior und einer Prise Neugier. Auf Lieblings ♥ zeige ich alles, was mein Herz vor Freude aus dem Tritt bringt.

Previous Post Next Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 share